Corona Bürobetrieb – „The New Normal“.
Unternehmen.
Insight.

Corona Bürobetrieb – „The New Normal“.

Der strenge Kurs der Bundes- und Landesregierungen lockert sich in ganz Deutschland, wodurch der Rahmen für das Hochfahren des öffentlichen Lebens langsam aber sicher gegeben ist. In diesem Zug versuchen auch die nicht-systemrelevanten Unternehmen in der Industrie einen Schritt Richtung „Normalität“ zu gehen.

Wir als Munich Consulting Group haben unseren Bürobetrieb am 4. Mai unter dem Motto „The New Normal“ eingeschränkt wiederaufgenommen. Im Vorfeld haben wir uns intensiv mit Konzepten zur Wiedereröffnung auseinandergesetzt, wobei die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Kunden die oberste Priorität darstellte. Wir möchten Ihnen einen Einblick in die Konzeptarbeit geben und sie ermuntern die Konzepte für Ihr Unternehmen – oder auch für das private Umfeld – zu übernehmen bzw. zu adaptieren.

Personalplanung

Die Grundlage aller Maßnahmen ist die gezielte Personalplanung, d. h. den Bürobetrieb nur abgeschwächt wiederaufzunehmen. Hierfür sollte die Möglichkeit bestehen, dass die Mitarbeiter gleichermaßen im Home-Office und im Büro vor Ort arbeiten können. Viele Unternehmen haben sich in den vergangenen Wochen bzw. Monaten eine entsprechende Struktur eingerichtet, sodass die technischen Voraussetzungen gegeben sind. Wir bei der Munich Consulting Group arbeiten bereits länger in diesen Strukturen, sodass bei der Personalplanung in gewissem Maße auf persönliche Interessen der Mitarbeiter eingegangen werden konnte. Grundprämisse bei der Planung der Bürobesetzung war jedoch die Einhaltung des Mindestabstandes aller anwesenden Personen zueinander. Insbesondere an Gemeinschaftsorten wie der Küche sind die neuen Regelungen genauso elementar und notwendig.

Arbeitsplatzgestaltung

Neben der Personalplanung ist auch die Arbeitsplatzgestaltung ein elementares Thema. Streng genommen können die beiden Themen nicht voneinander getrennt werden, sind aber hier dennoch wegen ihres hohen Stellenwertes in unserer Konzeptarbeit als separate Maßnahmen aufgeführt. Bei der Arbeitsplatzgestaltung trennen wir zwischen zwei Ebenen.

Auf der ersten Ebene – die Gestaltung der Arbeitsplätze zueinander – wird zwingend darauf geachtet, dass die Schreibtische unmittelbar neben einem besetzten Schreibtisch freizuhalten sind. Diese Prämisse gilt auch für gegenüberliegende Schreibtische. Hierzu wurden bei der Munich Consulting Group kleine Besprechungsräume und Gemeinschafts-Sitzgruppen zu Arbeitsplätzen umgebaut, um ausreichend Ausweich-Arbeitsplätze zur Verfügung zu haben.

Die zweite Ebene beschreibt die genaue Gestaltung eines Arbeitsplatzes. Die Mitarbeiter sind dazu angehalten ihre Arbeitsplätze nach den Vorgaben der Clean-Desk-Policy am Ende eines Arbeitstages zu verlassen. Dadurch ist ebenso ein Desk-Sharing-System anwendbar. Zur regelmäßigen Reinigung des eigenen Arbeitsplatzes steht jedem Mitarbeiter am Arbeitsplatz ein Flächendesinfektionsspray zur Verfügung. Ebenso sind die Reinigungskräfte instruiert die Arbeitsplätze täglich mit Desinfektionsmitteln zu reinigen.

Hygienematerial

Wie bereits eingangs erwähnt, liegt die Gesundheit unserer Mitarbeiter und Kunden im Mittelpunkt der ausgearbeiteten Konzepte und daraus resultierenden Maßnahmen. Daher wird den Mitarbeitern ausreichend Hygienematerial und Desinfektionsmittel zur Verfügung gestellt. Neben den selbstverständlichen Orten wie dem eigenen Arbeitsplatz, der Küche oder den Toiletten, sind auch Desinfektionsspender in den Gängen angebracht. Hierdurch können die Mitarbeiter ihre Hände regelmäßig „im Vorbeigehen“ desinfizieren, wodurch der Hygienestandard weiter angehoben wird.

Sensibilisierung

Ein wichtiger Punkt ist zudem die Sensibilisierung der Mitarbeiter mit der neuen, für alle Beteiligten ungewohnten Situation. Hierbei setzen wir auf visuelle Reize durch einprägsame Piktogramme. Diese Art der Sensibilisierung bringt zwei positive Effekte mit sich:
Zum einen werden die Mitarbeiter dauerhaft mit der Thematik konfrontiert, wodurch die Maßnahmen umgesetzt werden und die Hygienematerialien nicht zu Dekoration verkommen.
Zum anderen geben die Piktogramme klare Vorgaben (z. B.: Hände waschen vor dem Verwenden des Wasserkochers) wodurch eventuelle Unsicherheiten beim Mitarbeiter beseitigt werden und alle souverän mit der Situation umgehen können.

Bei Terminen mit Kunden außer Haus oder im eigenen Haus richten wir uns stets nach den geltenden Bestimmungen. Dadurch kommt es durchaus vor, dass unser Fahrzeugpool in Anspruch genommen wird oder ein Kunde im Büro anzutreffen ist. Hierfür haben wir ebenfalls klare Regelungen getroffen. Die Poolfahrzeuge dürfen maximal von zwei Personen gleichzeitig benutzt werden. Die Mitarbeiter sollten dabei in der Chauffeur-Aufteilung sitzen, d. h. der Beifahrer sollte hinten rechts sitzen. Des Weiteren muss aufgrund des engen Raumes eine Schutzmaske getragen werden. Der Aufenthalt externer Personen in unserem Büro wird durch das Inhouse-Team dokumentiert, sodass eventuelle Infektionsketten transparent bleiben.

Wir hoffen Ihnen durch die Beschreibung unserer Maßnahmen einen kleinen Einblick in unseren Büroalltag („The New Normal“) geben zu können, und freuen uns, wenn Sie die ein oder andere Maßnahme gegebenenfalls übernehmen bzw. adaptieren. Wie immer das Wichtigste zum Schluss: Bleiben Sie gesund!

Zu Unternehmen

More Insights.

Alle anzeigen

Get in touch.

Womit können wir Sie und Ihr Unternehmen unterstützen? Kontaktieren Sie uns!

Hier klicken
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit unsere Website bestmöglich dargestellt wird.
Jetzt Browser aktualisieren!