Sicherstellung der Konformität von Automotive Aftermarket Produkten in internationalen Märkten mit Zertifizierungs- und Markierungssystemen.
Product Compliance.
Referenz.

Sicherstellung der Konformität von Automotive Aftermarket Produkten in internationalen Märkten mit Zertifizierungs- und Markierungssystemen.

Für unseren Kunden aus der Automotive-Branche stellten wir die Zertifizierung und allgemeine Importfähigkeit für Original-Teile und Zubehör für die Systeme CCC (China), InMetro (Brasilien), EAC (Eurasische Zollunion), KC (Süd Korea) und SNI (Indonesien) sicher.
Das Projekt umfasste die Gesetzesrecherche und -überwachung der genannten Systeme, Teileanalyse und -festlegung, Betreuung von Umsetzungszenarien entlang der Supply Chain bis hin zur Marktbetreuung und laufenden Importsteuerung.

Unser Auftrag

Im Rahmen des Projektauftrags betreuten wir alle Kompetenzbereiche zur Absicherung der Produktkonfromität. Von der Gesetzesanalyse und Interpretation, Teilefestlegung und Lieferantenkommunikation bzw. Prozessimplementierung bis hin zur Marktbetreuung und laufenden Importsteuerung.
Darüber hinaus wurden für interne Gremien aktuellste gesetzliche Änderungen in Form von Reports dem Auftraggeber beigesteuert. Dadurch konnte mit einer frühzeitigen Implementierung der notwendigen Schritte zur Umsetzung das Risiko von Importdiskrepanzen verhindert werden.
Durch den direkten, täglichen Austausch mit Importmärkten konnten wir auf auftretende Problemfälle umgehend reagieren und die generelle Importfähigkeit aufrecht erhalten.

Unsere Arbeit

Um die Importfähigkeit nachhaltig sichern zu können, wurden für die beauftragten Märkte/Zertifizierungssysteme die gesetzlichen Hintergründe recherchiert und die aktuell gültigen gesetzlichen Anforderungen herausgearbeitet und zeitnah kommunziert. Nachfolgend wurde das Produktportfolio analysiert, welches durch die jeweilige Gesetzgebung betroffen sein kann, und durch eigens entwickelte Monitoringtools überwacht. Nach internen Abstimmungen zur Umsetzung der gesetzlichen Anforderungen unterstützten wir bei der Implementierung von neuen, notwendigen Prozessen entlang der Supply Chain, sowie bei Systemanpassungen und Kommunikation mit den betroffenen Lieferanten. Als letzten Schritt betreuten wir im direkten Kontakt mit den Importmärkten auftretende Problemfälle sowie Importanfragen, um einen reibungslosen Importprozess und somit laufende Verfügbarkeit der Aftermarket-Produkte abzusichern.

Unsere Ergebnisse

Wir lieferten unserem Kunden bei aktuellen Gesetzesänderungen übersichtliche Auswertungen in Form von Reports, um zeitnah über Bedarfe und Konsequenzen von gesetzlichen Änderungen informiert zu sein. Darüber hinaus gaben wir Empfehlungen, wie mit gesetzlichen Änderungen umgegangen werden musste und ob konkrete Handlungsbedarfe identifiziert werden konnten. Durch unsere eigens entwickelten Monitoring- bzw. Mapping-Tools hatte man marktspezifisch einen gesamthaften Überblick über alle relevanten Bauteile und ihren aktuellen Konformitätsstatus. Darüber hinaus erlaubten unsere Tools eine schnelle und genaue Analyse des gesamten Produktportfolios auf deren Zertifzierungsrelevanz. Durch Prozessanpassungen – sowohl lokal als auch im Zielmarkt – konnten Bauteile laufend gesetzeskonform importiert werden und ferner wurden aufkommende Diskrepanzen durch Ad-hoc-Support gelöst.

Unser Know-how

Durch unser Fachwissen über Automotive-Bauteile und -Komponenten, deren Konstruktion, Verbauposition, Nutzen, Werkstoff und Einsatzzweck konnten wir unserem Kunden spezifische Aussagen hinsichtlich Bauteilbewertung und -relevanz liefern. Unser großes Netzwerk bei Bauteillieferanten sicherte eine schnelle Fehlerbehebung und Importsicherheit ab. Durch unser tiefes Verständnis von technischen Regularien konnten wir unserem Kunden passgenaue Interpretationen und Auswertungen gemäß seiner Verantwortung liefern. Verständnis und Kenntnisse über die Supply Chain und logistische Prozesse für den Import von Bauteilen in ausländischen Märkten und unser Know-how in Prozessimplementierung und -optimierung half zudem, erarbeitete Anforderungen hinsichtlich Produktkonformität reibungslos in bestehende Geschäftsprozesse zu integrieren.

Unser Mehrwert für den Kunden

Für unseren Kunden betreuten wir bestmöglich einen reibungslosen Übergang von Serienbauteilen in den Ersatz in Bezug auf Zertifizierungsanforderungen und deren durchgängiger Umsetzung. Eine passende und zielorientierte Teilesteuerung in alle betroffenen Zielmärkte entlang der Supply Chain sicherte Verfügbarkeit in den Vertriebsmärkten ab. Auftretende Importprobleme konnten durch zeitnahe Klärung auf Einzelfallbasis schnell behoben werden. Frühzeitige Erkennung und Bewertung von neuen Anforderungen und eine konsequente Erarbeitung von Lösungsansätzen sichert nachhaltig die kontinuierliche Importfähigkeit im Zielmarkt ab.

Zu Product Compliance

Get in touch.

Womit können wir Sie und Ihr Unternehmen unterstützen? Kontaktieren Sie uns!

Ihr direkter Draht zur MCG

Marco Mauler

Marco Mauler
Bereichsleiter Product Compliance

Telefon: +49 89 383 46 89 0
E-Mail:

Bitte Anrede wählen.
Bitte Nachnamen angeben.
Bitte E-Mail-Adresse angeben.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Checkbox anwählen.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit unsere Website bestmöglich dargestellt wird.
Jetzt Browser aktualisieren!