Automotive CCC-Zertifizierung in China – Änderungen des Zertifizierungsumfangs durch Announcement No. 11.

Automotive CCC-Zertifizierung in China – Änderungen des Zertifizierungsumfangs durch Announcement No. 11.

Alarmanlagen, Bremsschläuche, Fanfaren, Kraftstofftanks und Motorrad-Motoren wurden zum 15. Juni 2018 vom Umfang der CCC-Zertifizierung ausgenommen und sind nicht mehr CCC-relevant. Dies hat zur Folge, dass sämtliche Zertifikate für diese Produktkategorien ab sofort ungültig sind und nicht mehr neu ausgestellt werden. Als Folge davon entstehen Herausforderungen in Produktion und Logistik für jene Teile, die aufgrund der vorhandenen Werkzeuge weiterhin mit CCC-Markierung produziert werden bzw. bereits produziert wurden.

Umgang mit bestehender CCC-Markierung

Produkte, welche bisher nicht zertifiziert waren und auch nicht markiert wurden, bedürfen keiner Änderung. Selbiges gilt auch für Produkte, die bisher zertifiziert aber nicht markiert waren (beispielsweise Einzel- oder Ersatzteile eines Gesamtsitzes welche durch die Gesamtsitzzertifizierung abgedeckt sind).
Für Bauteile welche mit CCC-Markierung produziert wurden sieht die Änderung zwei Möglichkeiten vor.

Um weiterhin CCC-markierte Produkte einführen zu können und um keine Werkzeugänderung veranlassen zu müssen, kann eine freiwillige CQC-Zertifizierung durchgeführt werden. Sofern keine freiwillige CQC-Zertifizierung erfolgt, darf die CCC-Markierung jedoch nicht weiter verwendet werden. Die Behörde sieht hierfür einen natürlichen Entfall vor. Ein natürlicher Entfall einer Bauteilmarkierung erfolgt entweder bei der nächsten Änderung des Werkzeugs oder mit Ende der Produktion eines Bauteils. Diese Regelung betrifft Bauteile, die eine geprägte oder gedruckte CCC-Markierung enthalten. Jene Bauteile, welche vom CCC-Umfang entfernt wurden, sind auch als nicht relevante Bauteile zu deklarieren.

Selbstzertifizierung und Ausblick

Mit dem Announcement No. 11 wurde seitens CNCA (Certification and Accreditation Administration of People’s Republic of China) die Möglichkeit der Selbstzertifizierung eingeräumt. Dieser Prozess ist vorerst nur für in China ansässige Unternehmen möglich und deckt erstmalig nur die Produktkategorien Innenraumbauteile, welche aufgrund deren Brennbarkeitsanforderungen CCC-relevant sind, sowie Schlösser und Scharniere ab. Die betroffenen Unternehmen können nun wählen, ob sie die Zertifizierung durch eine akkreditierte Zertifizierungsstelle durchführen lassen, oder ob sie selbst einen Beweis zur Konformität ihrer Produkte nach den einschlägigen Anforderungen führen. Der Zertifizierungsprozess wird als Folge dessen simpler und effizienter gestaltet, was auch zu Kosteneinsparungen auf OEM-Seite führen kann.

Bezüglich CCC-Umfangserweiterungen und -reduzierungen gibt es immer wieder Gerüchte und Mutmaßungen. Wie schnell und oftmals unverhofft allerdings Änderungen auftreten können, hat das Announcement No. 11 gezeigt. Weitere CCC-relevanten Änderungen die zwischenzeitlich aufgetreten sind, können Sie im Insight zu Announcement No. 29 nachlesen, welches am 03.12.2018 veröffentlicht wurde.

Zu Product Compliance

More Insights.

Alle anzeigen

Get in touch.

Womit können wir Sie und Ihr Unternehmen unterstützen? Kontaktieren Sie uns!

Ihr direkter Draht zur MCG

Marco Mauler

Marco Mauler
Director Product Compliance

Telefon: +49 89 383 46 89 0
E-Mail:

Bitte Anrede wählen.
Bitte Nachnamen angeben.
Bitte E-Mail-Adresse angeben.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Checkbox anwählen.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit unsere Website bestmöglich dargestellt wird.
Jetzt Browser aktualisieren!