Wachstumsmarkt Caravaning – Potenziale für Sales und Aftersales.
Customer & Business Solution.
Insight.

Wachstumsmarkt Caravaning – Potenziale für Sales und Aftersales.

Trotz der andauernden Corona-Pandemie ist die Reiselust der Deutschen nach wie vor ungetrübt. Einzig ein Wandel der Prioritäten ist zu beobachten: Weg vom Pauschalurlaub mit dem Flugzeug oder der abenteuerlichen Fernreise hin zum Caravaning in Deutschland und Europa.

Bereits im letzten Jahr wurden mit 78.290 Einheiten mehr Freizeitfahrzeuge in Deutschland neu zugelassen als je zuvor. Diese positive Entwicklung dürfte sich im Corona-Jahr 2020 nochmals verstärken: So wurden im Juli insgesamt mehr als 16.000 Freizeitfahrzeuge neu zugelassen – ein Anstieg von über 85,6 % im Vergleich zum Vorjahresmonat und damit das beste jemals gemessene Ergebnis für einen einzelnen Monat.

Zusatzangebote als Wettbewerbsvorteil

Zusätzlich zum regulären Sales und Aftersales gewinnt für ein langfristig erfolgreiches Business von Herstellern und Händlern insbesondere die Entwicklung weiterführender Angebote zunehmend an Bedeutung. Es geht nicht mehr nur um das Fahrzeug selbst oder die Reparatur mit hochwertigen Teilen, sondern ebenso um ein positives Kundenerlebnis innerhalb der gesamten Customer Journey. Trends sind hier die Individualisierung des Caravans und Zusatzservices, die eine Reise noch attraktiver machen.

Individualisierungskonfigurator für kundenspezifische Fahrzeugeigenschaften

Der Trend zur Individualisierung ist nicht nur im Pkw-Segment gegenwärtig. Vorbei sind die Zeiten, in denen jedes Wohnmobil im weitesten Sinne gleich aussehen muss. Auch Hersteller in der Caravaning-Branche sind mittlerweile in der Lage, mittels Einsatz eines sogenannten Individualisierungskonfigurators eine Produktvariante außerhalb der Standardsortimente exakt nach den Kundenwünschen zu konfigurieren und zu produzieren. Ob Außenfarbe, Bereifung oder Innenausstattung – der Kunde hat aus einer Auswahl unterschiedlicher Features die Möglichkeit, auf der Website des Herstellers sein Reisemobil nach den eigenen Vorstellungen zusammenzustellen. Denn letztlich steigern kundenindividuelle Produktvarianten die Kundenzufriedenheit und wirken sich positiv auf das Kundenbeziehungsmanagement aus.

Per App zur Stellplatz-Garantie am Campingplatz

Überfüllte Campingplätze und entnervte Camper – insbesondere dieses Bild zeigt sich derzeit auf den heimischen Campingplätzen und trübt das Reisevergnügen zahlreicher Caravaning-Kunden. Wie wäre es also, wenn Caravaning-Hersteller und -Händler aus dem ursprünglich reinem Verkaufs-Service ein ganzheitliches Ökosystem schaffen, das den Kunden auch in Belangen wie einer „Stellplatz-Garantie“ unterstützt? So bietet sich bei Vermietungen von Reisemobilen z. B. die Entwicklung einer Plattform für Hersteller und Händler als Lösung an, auf der die Planung von Fuhrpark sowie der von freien Stellflächen genau abgestimmt werden können. In Form einer zusätzlichen App hat der Kunde die Möglichkeit, direkt auf die Datenbasis der Plattform zurückzugreifen um somit automatisch und kostenfrei einen Stellplatz im gewünschten Zeitraum auf dem präferierten Campingplatz zu mieten. Sowohl lange Wartezeiten bei Kunden als auch die Anhäufung von zu viel „totem“ Kapital gehören damit der Vergangenheit an.

Zusammenfassend will der Kunde nicht nur ein Fahrzeug kaufen, er möchte gleichzeitig Emotion und Individualität. Am besten entlang der gesamten Customer Journey. Um dies zu erreichen, müssen sowohl Hersteller als auch der Handel umdenken und einen nachhaltigen Nutzen für den Kunden schaffen. Zusätzliche Services bzw. die Bereitstellung eines ganzheitlichen Ökosystems stellen sich als entscheidende Faktoren für einen künftig hohen Marktanteil heraus. Aus diesem Grund fokussiert sich die Munich Consulting Group derzeit auf potenzielle Gestaltungs- und Umsetzungsmöglichkeiten eines solchen Ökosystems, um die Kundenerlebnisse in der Caravan-Branche nachhaltig zu steigern.

Zu Customer & Business Solution

More Insights.

Digitale Werkstattprozesse im Autohaus.

Der Trend zu digitalen und transparenten Prozessen nimmt in allen Branchen immer weiter zu und erreicht nun zunehmend auch die deutschen Autohäuser. Bei digitalen Prozessen im Autohaus denkt man in erster Linie an Kfz-Diagnosegeräte oder elektronische Reparaturunterstützungen. Volldigitale Serviceabläufe, Erfassung der Kapazitätsauslastung in der Werkstatt sowie die Online-Terminbuchung und die transparente Verfolgung des Reparaturstatus für den Kunden gehören aktuell noch nicht zum Fokus der deutschen Handelsorganisationen. Die Digitalisierung hat also auch innerhalb der deutschen Autohaus Landschaft noch gewaltiges Potenzial.

Weiterlesen

Der Einsatz von Chatbots im Autohaus.

Guter Kundenservice ist heute einer der wichtigsten Faktoren, um Kunden zu gewinnen und zu halten. Dafür ist es unabdingbar, die Customer Experience so positiv wie möglich zu gestalten und stetig zu verbessern. Eine Möglichkeit hierfür könnte beispielsweise sein, den Kundensupport mittels Chatbot zu automatisieren.

Weiterlesen

Autonomes Fahren – entspannt von A nach B mit der neuen Generation von Fahrzeugen?

Die neue Technologie des autonomen Fahrens birgt ein großes Potenzial für Fahrer. So kann die Fahrzeit im Auto frei genutzt werden um komfortabel ans Ziel zu gelangen. Doch viele Autofahrer hegen Zweifel an der Sicherheit selbstfahrender Autos. Eine Lösung für das Vertrauensproblem sehen Automobilhersteller in der Schnittstellengestaltung im Fahrzeuginnenraum.

Weiterlesen
Alle anzeigen

Get in touch.

Womit können wir Sie und Ihr Unternehmen unterstützen? Kontaktieren Sie uns!

Ihr direkter Draht zur MCG

Daniel Sedlacek

Daniel Sedlacek
Bereichsleiter Customer & Business Solutions

Telefon: +49 89 383 46 89 0
E-Mail:

Bitte Anrede wählen.
Bitte Nachnamen angeben.
Bitte E-Mail-Adresse angeben.
Bitte Nachricht eingeben.
Bitte Checkbox anwählen.

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, damit unsere Website bestmöglich dargestellt wird.
Jetzt Browser aktualisieren!